Tafel Ludwigshafen in schweren Zeiten

Der Vorrat von Mehl, Nudeln und Reis wird knapp. Erfahrungsgemäß sind das wichtige Lebensmittel für die Bedürftigen gerade in der Vorweihnachtszeit.

Mehr als 100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sowie Ein Euro-Jobber sorgen dafür, dass die Tafel Ludwigshafen, trotz Corona, weiter offenbleiben kann.

Dies obwohl wir bei den Helferinnen und Helfern, aber auch bei unseren Kunden eine hohe Anzahl von Risikogruppen haben, für die wir Verantwortung tragen. Die Sicherheitsstandards sind hoch und entsprechen den Erfordernissen, um alle vor einer Ansteckung mit dem „VIRUS“ zu schützen. Äußerste Disziplin von allen ist gefordert. Die Gesundheit der Menschen war und ist uns das Wichtigste!

Wir suchen weiter nach ehrenamtlichen aus den jüngeren Jahrgängen, die unsere Teams unterstützen möchten, sogenannte Gelegenheitshilfen. 

Der Vorrat von Mehl, Nudeln und Reis wird knapp. Erfahrungsgemäß sind das wichtige Lebensmittel für die Bedürftigen gerade in der Vorweihnachtszeit. Wer spenden will kann geeignete Waren gerne in der Bayreuther Straße 35, zwischen 9:00 Uhr und 13:00 Uhr abgeben. 

Wir haben eine Kontaktlose Übergabemöglichkeit vorbereitet.